Kettlebell

Die Kettlebell (Kugelhantel) stammt ursprünglich aus Russland und wird immer noch für den Militärsport, besonders für Spezialeinheiten genutzt. Die Kettlebell , welche Muskelketten beansprucht und somit ein Ganzkörpertraining darstellt, steigert in hohem Maße Explosivkraft und die Stabilität des Rumpfes. Zudem wird die Koordination gefordert, was sich in einer Verbesserung der Körperbeherrschung und –wahrnehmung bemerkbar macht. Weiterhin wird das Herz-Kreislaufsystem angekurbelt und die Ausdauer gestärkt. Kurz gesagt: Die Kettlebell ist ein Allrounder und perfekt geeignet um den Körper athletisch zu gestalten, aber keine Muskelberge aufzubauen. Die Gewichte der "Kanonenkugeln" variieren zwischen 2 und 32 kg und sind somit für Einsteiger als auch Fortgeschrittene Sportler nutzbar.